Ein Blog für alle Mama´s

Herzlich Willkommen auf meinem neuen Blog. Hier werde ich speziell über Stillen, Sport, gesundes Abnehmen, Wachstumsschübe und Koliken schreiben. Ich werde für euch Produkte testen, Rezepte ausprobieren und über das Leben mit einem Baby berichten. Ich freue mich über zahlreiche Leser, viele Kommentare, Gute Kritik und nette Nachrichten. Gerne könnt Ihr mir privat schreiben und Fragen stellen die ich dann so gut ich kann beantworten werde. Liebe Grüße Anne

28.1.15 21:40, kommentieren

Koliken? Nein danke!

Welche Mama kennt das nicht? Die ersten Wochen sind für die kleinen oft schwer. Der Bauch drückt und das geschrei ist groß. Gerne will man den kleinen helfen, doch wie? Man sollte wissen woher die Schmerzen kommen. Anfangs muss sich der Magen erst an die Nahrung -egal ob Muttermilch oder Pre Nahrung-, gewöhnen. Wir haben einige Möglichkeiten versucht und getestet und ich möchte euch davon berichten. Man sollte manche Mittel unterscheiden. Viele Mamas bekommen in der Apotheke Lefax oder Sab Simplex empfohlen. Dazu sollte man wissen das diese Mittel eher für Flaschenkinder geeignet sind. Diese Medikamente bewirken nur das Luftblässchen verkleinert werden und somit besser entweichen können. Flaschenkinder schlucken mehr Luft & da hilft es ein wenig, allerdings auch nicht 100% . Kümmel-Fenchel-Anis Tee: Für mich eine gute unterstützung welche den Bauch beruhigt. Ich habe in den schlimmsten Zeiten 100-150 ml am Tag vor dem Stillen gegeben. Da ich stille und er natürlich anfangs sehr doll schluckt hat er sich oft verschluckt. Wenn ich ihm vorher paar Schlücke Tee mit einem kleinen Löffel gegeben habe war der große Anfangsdurst/Hunger ein bisschen weniger und er hat sich nicht mehr vor lauter gier verschluckt. Ihr braucht nicht extra Baby Tee kaufen, meiner Meinung nach einfach nur Geldmacherei. Kocht einfach 750ml Wasser mit einem Teebeutel Anis-Kümmel-Fenchel Tee auf und lasst ihn 6 Minuten ziehen.. Kümmelzäpfchen: Bekommt ihr in jeder Apotheke, mag allerdings nicht jedes Baby. Wir persönlich haben die Koliken damit gut in den Griff bekommen. Man kann bis zu 3 halbe Zäpfchen am Tag geben und die Wirkung ist nach ca. 20 Minuten da. In der Apotheke kosten die Zäpfchen um die 8-9 Euro für 10 Stück. Wir bestellen sie immer bei Ebay für 5,50 Euro aus einer Hamburger Online Apotheke. Bei ganz schlimmen Tagen haben wir im Abstand von einer Stunde auf mal 2 halbe gegeben. Kümmelöl/ Vier Winde Öl Wird auf dem Bauch aufgetragen und im Uhrzeigersinn einmassiert. Bei uns hat das leider nie viel gebracht allerdings gibt es auch viele Mamas die darauf schwören und nur gutes berichten. Bei Youtube gibt es auch einige Videos mit Anleitungen. Osteopathie: Wir gehen Wöchentlich dort hin da manchmal Blockaden mit den Bauchschmerzen zusammen hängen. Manche Kinder reagieren sehr weinerlich darauf. Wenn die Blockaden gelöst werden bekommen die kleinen einen Muskelkater. Oft macht ihnen auch die neue "beweglichkeit" angst. Mein absoluter Geheimtipp: BIGAIA Tropfen. Bigaia Tropfen sind eigentlich nur Milchsäurebakterien. Sie helfen dem Magen sich schneller an die Milch zu gewöhnen, egal ob Still- oder Flaschenkind. Seit wir die Tropfen geben brauchen wir keine Massagen,Zäpfchen oder andere Mittel mehr. Wer anfängt die Bigaia Tropfen zu geben muss gedult haben. Es dauert ca 10 Tage bis über 2 Wochen bis sie Anschlagen und wirken. Man gibt täglich 5 Tropfen, egal wie alt das Kind oder der Erwachsene ist. Die Tropfen sind relativ Teuer, eine kleine Flasche kostet um die 15 Euro und ist 3 Monate nach Öffnung haltbar. Allerdings würde ich nicht mehr darauf verzichten wollen. Wir mussten zwischendurch eine Woche pause machen da wir ein anderes Medikament wegen einem Infekt geben mussten und es hat nicht lange gedauert bis die täglichen Bauchschmerzen wieder da waren.. Gestern konnten wir Sie wieder geben und heute waren die Bauchschmerzen schon wieder passe. Als nächstes werde ich über Probleme beim Stillen bereichten. Ich freue mich über Kommentare und Erfahrungen

27.1.15 21:35, kommentieren

Pita Taschen, leicht und gesund

Zutaten: Pita Taschen- gibt es z.B. im Tegut Hähnchenwurst Feldsalat Tomaten Gurke Auberginen Creme Ihr Toastet die Pita Taschen zwei mal auf mittlerer Stufe damit sie knusprig werden, öffnet sie, schmiert eine Seite mit der Auberginen Creme ein, schneidet eine halbe Tomate in dünne Scheiben, schneidet ein paar dünne Gurkenscheiben, diese kommen verteilt in die Tasche, dann 3-4 Scheiben dünne Hähnchenwurst rein, und zuletzt kommt ein wenig Feldsalat dazu. Natürlich könnt Ihr die Zutaten austauschen, Rucola verwenden, Radischen, Möhren, Pilze, Knoblauchdip,Hähnchenstreifen oder Putenwurst verwenden. Gerne könnt Ihr mir eure gesunden Lieblings Rezepte schicken die ich dann hier veröffentliche. Guten Appetit !

21.1.15 21:49, kommentieren